STIPENDIUM GESUCHT?

Das ist gerade für euch reingekommen:

"Mit den 543 zusätzlich erfassten Stipendien bietet myStipendium nun einen Überblick über mehr als 2.100 Stipendienprogramme mit einem Gesamtwert von 610 Mio. Euro pro Jahr an. www.myStipendium.de zeigt jedem Studierenden und Promovierenden schnell, einfach und kostenlos, welche Stipendien zum eigenen Lebenslauf passen. Die Plattform ist mit nun mehr als 2.100 Stipendienprogrammen und mit mehr als 30 Filterkriterien die mit Abstand größte und umfangreichste Stipendienplattform Deutschlands. myStipendium hat alleine in diesem Jahr verschiedene neue nationale Auszeichnungen erhalten, u. a. wurden wir StartSocial Stipendiat 2014 unter der Schirmherrschaft von Angela Merkel und in das Netzwerk "Die Verantwortlichen" der Robert-Bosch-Stiftung aufgenommen. Bei unserer Arbeit helfen uns inzwischen bereits mehr als 2.300 Unterstützer an mehr als 90% aller deutschen Hochschulen.

Unser Ziel ist, besonders benachteiligten Studierenden bei der Suche nach einer Finanzierung für ihr Studium zu helfen. Auch in Deutschland ist der Hauptgrund, aus dem ein Studienwunsch scheitert, immer noch eine nicht gesicherte Studienfinanzierung. Daher betreiben wir Aufklärungsarbeit über Stipendien (z. B. zu den größten Mythen, denn es gibt sie nicht nur für Hochbegabte und Engagierte) und helfen Studierenden und Promovierenden aller Semester mit myStipendium Förderung für ihr Studium zu finden.

Wir haben eine Reihe an neuen elektronischen Informationsmaterialien für Studenten aller Semester, die wir Euch gerne zur Verfügung stellen wollen. Denn nur mit Eurer Hilfe können wir die große Mehrzahl der Studierenden Eurer Fakultät erreichen und sie über die größten Mythen zu Stipendien aufklären. Wir bieten einen Stipendienleitfaden, eine PPT-Folie, eine Rundmailvorlage und einen Kurztext für Homepage/Broschüren/Facebook oder andere Verwendungen an. Solltet Ihr die Studierenden Eurer Fakultät schon einmal über myStipendium informiert haben, freuen wir uns, wenn Ihr sie auch in diesem Jahr informiert, denn wir haben 543 neue Stipendienprogramme erfasst, die für die Studierenden infrage kommen könnten.

Eure Unterstützung erfordert kaum Zeit. Wenn Ihr uns unterstützen möchtet und damit benachteiligten Studierenden Eurer Fakultät zu einem Studium ohne finanzielle Sorgen verhelfen wollt, freue ich mich sehr von Euch zu hören. Lasst mich gerne wissen, welche Materialien wir Euch zuschicken sollen.

Bei Rückfragen stehe ich Euch natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße

Diana"

-- 
Diana Lipstein
ItS Initiative für transparente Studienförderung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Leiterin Kommunikation
Mobil: ++49 (0) 177 89 433 46 
Rheinsberger Straße 17, 10115 Berlin
diana.lipstein@mystipendium.de
www.mystipendium.de
www.facebook.de/mystipendium
www.transparente-studienfoerderung.de

HEUTE - ERÖFFNUNG DES SYMPOSIUMS "THEATER DER WIEDERHOLUNG"


Wissenschaftlich-künstlerisches Symposium 
„Das Theater der Wiederholung“ 
vom 30. Oktober bis 01. November 2014


Herzliche Einladung zur offiziellen Eröffnungsveranstaltung am 30. Oktober um 15.00 Uhr im Theater der Jungen Welt


Songs of Repetition

Wiederholung verführt
Andrea Hensel, Tamar Pollak, Helena Wölfl

Grußwort des Dekans der Fakultät für Geschichte, Kunst und Orientwissenschaften der Universität Leipzig
Prof. Dr. Manfred Rudersdorf

Grußwort des Intendanten des Theaters der Jungen Welt Leipzig
Jürgen Zielinski

Songs of Repetition

ÜberLeben: 20 Jahre Institut für Theaterwissenschaft an der Universität Leipzig
Prof. Dr. Günther Heeg

Gebrauchsanweisung Symposium
Jeanne Bindernagel

Vor und nach der Eröffnung laden wir Sie herzlich zu einem kleinen Empfang im Foyer des Theaters der Jungen Welt ein.


Das Institut für Theaterwissenschaft lädt herzlich ein zum Symposium des DFG-Forschungsprojekts „Das Theater der Wiederholung“ vom 30. Oktober bis 01. November 2014 im Theater der Jungen Welt. Während drei Tagen kommen Theaterwissenschaftler und Künstler aus dem In- und Ausland zusammen und untersuchen auf mehreren Schauplätzen die Figur der Wiederholung in ihrem Verhältnis zu Theater und Geschichte untersuchen. In Vorträgen, Roundtables und Performances befragen sie theatrale Formen, Theorien und Praktiken des Wieder-Holens und begreifen die Wiederholung mit Kierkegaard als die „neue philosophische Kategorie, die es zu entdecken gilt“.
Die Keynote Lecture des Symposiums hält der slowenische Performer Janez Janša, einer der international bekanntesten Reenactment-Künstler und Theoretiker. Ein szenisches Reenactment von Heiner Müllers „Der Bau“ zeigen Studierende des Instituts für Theaterwissenschaft in Kooperation mit dem Theater der Jungen Welt. Performances im öffentlichen Raum der Stadt Leipzig und eine Reihe von Künstlergesprächen begleiten die Vorträge von renommierten Vertretern der Theaterwissenschaft und jungen Nachwuchswissenschaftlern.


Über Ihr Kommen freuen wir uns sehr! 


Theater der Jungen Welt Leipzig
Großer Saal
Lindenauer Markt 21
04177 Leipzig


Eintritt frei!


Stets aktuelle Informationen rund rum das Symposium finden Sie unter




--



DFG-Forschungsprojekt
am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig

Projektleiter: Prof. Dr. Günther Heeg

Ritterstraße 16
04109 Leipzig
Tel: 0341 97 30 400
Fax: 0341 97 30 401


NEUER SITZUNGSTERMIN & MEHR

Sicher habt ihr alle unseren Newsletter bekommen (Nein? Dann schreib schnell eine Mail an fsrtwleipzig@googlemail.com mit dem Betreff "Ich will in den Infomailverteiler!"). Alle Infos daraus und noch mehr bekommt ihr hier auf unserem Blog nach Themen sortiert und ein wenig ausführlicher.

Sitzungstermin
Wir möchten euch über unseren neuen Sitzungstermin informieren. Wir tagen ab sofort dienstags von 13 bis 15 Uhr im 4. Stock des Instituts (Raum 412). Dazukommen kann jede_r, der/die möchte - wenn ihr etwas Bestimmtes mit uns besprechen wollt, gebt vorher Bescheid, dann können wir uns über das jeweilige Thema informieren oder gegebenenfalls einen Sondertermin ausmachen.
Momentan warten wir natürlich alle gespannt auf den neuen Koalitionsvertrag und den Kurs der Bildungspolitik, hoffen auf die Wirkung der Proteste des letzten Semesters und schmieden schon neue Pläne (Idee? Mail an uns!).
Außerdem sitzt seid diesem Semester neben Torben auch Paul als Entsandter der Fachschaft Theaterwissenschaft für uns im StuRa-Plenum.  


Günstig ins Lofft
"Um ein Zeichen zu setzen und den Studenten der Theaterwissenschaft ihre grundlegende Aufgabe zu erleichtern – nämlich ins Theater zu gehen – gewähren wir allen Theaterwissenschaftsstudenten für das Wintersemester 2014/15 einen Rabatt auf LOFFT-Tickets. Vom 1. Oktober 2014 bis 30. März 2015 erhalten Studenten der Theaterwissenschaft Eintritt in alle LOFFT-Veranstaltungen* zum Standardpreis von 5€" - das sagen wir doch gleich weiter und bedanken uns! Mehr Infos hier.

Sprechzeit bei Hofsäss
Unser Prorektor Hofsäss fragt sich, warum ihn wegen der Kürzungsdebatte nicht mehr Studierende belagern und ist heiß auf Diskussion - checkt seine Sprechzeiten und schaut vorbei!


Wahlen
Es wird wieder gewählt! Am 2. und 3. Dezember finden die Wahlen für den Fachschaftsrat Theaterwissenschaft statt und wer Interesse hat, kann sich bis zum 11. November bei uns bewerben!


Zu guter Letzt ein wenig Oktober-Musik aus Leipzig für euch! Kommt gesund durch den Regen.

STUDIEREN IM AUSLAND

Für nächstes Jahr sind noch Erasumsplätze frei!! Schreibt eine Mail an Frau Dr. Darian. Für Programme außerhalb Erasmus schaut mal auf der Uni-Seite. Eine Infoveranstaltung zum Thema gibt's MORGEN.

http://www.sozphil.uni-leipzig.de/cm/wp-content/uploads/2014/04/Wege-ins-Auslands-Banner.jpg

HEUTE: 3SAT AM INSTITUT

Liebe TW'ler, Studierende, liebe Alle,

Am heutigen Dienstag wird ein Filmteam von 3Sat ab 10 Uhr im Institut sein und einen Beitrag, im Rahmen der "DER FAUST"-Preisverleihung, drehen.

Besonders möchten wir euch darauf aufmerksam machen, dass 12:45 ein großes "Instituts-Familienfoto" aufgenommen werden soll.
Kommt vorbei, auch Transpis haben wir noch genug... Die Nachricht, dass wir weiterkämpfen, darf gern verbreitet werden!

Mit besten Grüßen
Euer FSR

LUSTIGES BEISAMMENSEIN

... oder auch "Ersti Welcome Party"! Für alle, die es über diverse andere Kanäle noch nicht mitbekommen haben:
heute um 21 Uhr im Institut geben wir eine kleine Feier für Alt und Neu! Aufstrich, Ciabatta, Bier und Mugge

Wir freuen uns auf euch ♥

 

THEATER IM OKTOBER

vorallem wollen wir euch im Oktober auf zwei Produktionen sozusagen vom eigenen Haus hinweisen: "Die (Selbst)Natürlichen" und "Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung" sind beide vorwiegend von und mit Theaterwissenschaftler_innen geschaffen worden! Beides wird in den Cammerspielen aufgeführt.


SCHERZ, SATIRE, IRONIE UND TIEFERE BEDEUTUNG

ein Lustspiel nach Christian D. Grabbe
ab 22.Oktober in den Cammerspielen Leipzig
(Kochstraße 132)

Beschreibung
Premiere: 22. Oktober 2014, 20 Uhr, Cammerspiele Leipzig
Weitere Vorstellungen am 23., 24. und 25. Oktober, 12., 13. und 14. November sowie Januar 2015
Nun ist der an intriganten Spielchen interessierte Teufel höchstpersönlich auf die Erde hinaufgefahren um auf dem Schachbrett Welt seine Figuren herumzuschieben. Dabei landet der höllische Sprössling jedoch gerade in einem Dorf, in dem sich nicht alle Spieler für seine Zwecke einsetzen lassen wollen. Der verrückte Baron und seine reizende Nichte Liddy, der alle Männer verfallen sind, nehmen den Herrn Bischof Teufel aber gerne bei sich auf. Schließlich kann der den schmierigen Herrn von Wernthal mit Liddy verheiraten, ist sie doch schon mit ihm verlobt - der hässliche Mollfels ist aber eher nach ihrem Geschmack. Dazwischen drängt sich der böse Freiherr von Mordax, der die Baronesse entweder heiraten oder totstechen will, je nachdem wie viel der Höllenfürst ihm dafür bietet. Dann gibt es da noch den dauertrunkenen Schulmeister, den hoffnungslosen Poeten Rattengift und den dicken Konrad, die allesamt naiv genug sind, den Teufel nicht als solchen zu erkennen – denn der passt ja schließlich nicht in ihr System. Warum also tut sich der Teufel diese Hölle auf Erden an?

DIE (SELBST)NATÜRLICHEN

Zwischen dem Schauspiel »Der natürliche Sohn« von Denis Diderot und dem Anderen.
Schaut den Trailer! -> https://vimeo.com/106322844
Reserviert Karten! -> http://www.cammerspiele.de/kontakt/kontaktformular oder 0341/3067606
Kommt zur PREMIERE! -> 01.10., 20:00Uhr, Cammerspiele Leipzig, Kochstr. 132
Habt spinnenden Spass! -> in euren Köpfen und Füßen.
Spieltermine: 01, 02., 03., & 04. Oktober, sowie 01., 06., 07., & 08. November 2014



»Sie sind von Gespenstern umringt und ich bin darüber gar nicht erstaunt.
Die Geschichte des Lebens ist launenhaft.
Die Geschichte des Todes ist dunkel.
Und die Ursache des Übels in der Welt scheint so klar.
Die Torheit der Menschen ist mir ein Grauen.
Welche Menge ungeheurer Wesen, deren Schöpfer und Opfer sie zugleich sind.
Erschlagen vom eigenen Selbst. Das innere Wesen - welch ein Monster.«
Der Spinner
  ... für mehr Theatertipps diesen Monat checkt unsere Seite "Theater"

WILLKOMMEN (ZURÜCK)

die vorlesungsfreie Zeit neigt sich dem Ende zu, die letzten Hausarbeiten werden geschrieben, Premieren vorbereitet, Rückflüge gebucht.

Noch nicht ins Vorlesungsverzeichnis geschaut?? Dann aber schnell. Die Einschreibung für den Bachelor hat heute begonnen und läuft täglich 10-12 Uhr noch bis 7.10., die Master-Studierenden schreiben sich ab diesem Semester über AlmaWeb ein (Einführungen dazu am 9. und 10.10. zwischen 10 und 12), die Erstis für den Bachelor schreiben sich bitte nächste Woche Mittwoch (8.10.) ab 15 Uhr direkt nach der Institutsvorstellung (Beginn 10 Uhr) ein (direkt danach -> Kaffee und Kuchen mit UNS!), alles findet im Institut Ritterstraße 16, erster Stock, statt.

Vielleicht hat der/die ein oder andere der neuen Erstsemestler ja schon den Weg zu unserem Blog gefunden. Willkommen auf dem Blog Deines Fachschaftsrates!
Hier erfährst Du, was so bei uns am Institut, an der Uni und an der Theatern der Stadt abgeht. Wir versuchen, montlich eine Newsletter rauszugeben (zu finden unter Kalender). Außerdem halten wir Dich auf dem neuesten Stand, wie es nach der Kürzungsdebatte (?) um unser Institut steht. Falls Du jetzt bei uns anfängst, bist Du vielleicht ungefähr 2001 eingeschult worden.. hier ein kleines Throwback- und jetzt genießt die letzten freien Tage und das lange Wochenende!

Wir hoffen, ihr landet alle (wieder) gut in Leipzig und freuen uns auf Euch!

Euer FSR

ZWISCHENMELDUNG

..stay tuned! Wir aktualisieren immer wieder unsere Infos auf den Seiten unseres Blogs. So gibt's zum Beispiel eine neue Pressemitteilung von der KSS mit einem 10-Punkte-Plan der kommenden Legislatur auf der Seite Hochschulpolitik, neue Theatertipps und den Oktober-Spielplan des Westflügels auf der Theater-Seite und außerdem verraten wir unter Wissenschaft die Workshoptermine für den "Wissenschaftliches Schreiben"-Kurs, der euch bei euren Hausarbeiten nützlich sein kann und den Termin für das Symposium "Sprache der Wissenschaft".

Außerdem wollen wir noch auf eine besondere Aktion im September hinweisen:
der PARKING DAY findet wieder statt, undzwar am 19.09. ab 9 Uhr.
Schaffe Freiräume, wo normalerweise Autos stehen!
Unter diesem Motto gestalten der Fachschaftsrat Geographie und Gewissenschaften, der Student_innnenRat der Universität Leipzig und der Gemeinschaftsgarten Querbeet die Parklücken in der Neustädterstraße direkt vor dem Querbeet.
Wir zeigen eine alternative Nutzung von Parkplätzen und laden euch herzlich ein vorbei zu kommen.
Unter dem Motto des Parking Days wird euch bei uns einiges geboten:
- Kofferaumkoexitent wird auflegen
- Sofas und Sitzecken laden zum Verweilen ein
- für Getränke ist gesorgt
Im Anschluss gibt es im Querbeet noch ein Fahrradkino zu dem ihr alle herzlich eingeladen seid. Nähere Infos unter :
https://de-de.facebook.com/FahrradkinoLeipzig
Wir freuen uns auf euch!



Alles Liebe
Euer FSR