May I introduce you to each other!



Eintritt frei! Kostenlos! Gratis!
Theatergruppen stellen sich vor, geben Euch Einblick in ihre Arbeit mit einer kurzen Performance, die Band Jack In The Box musiziert und ein DJ bringt die Glieder in Wallung, schaut vorbei und nutzt diese tolle Gelegenheit!

Kommuniziert!



Liebe Bachelorstudenten!
Bei dieser Info-Veranstaltung solltet Ihr zusammenkommen, um von Euren Erfahrungen mit dem Bachelor-Studiengang zu berichten und Euch gegenseitig Tipps zu geben. Das eingefangene Stimmungsbild mit all Euren Ansichten und Verbesserungsvorschlägen werden wir der Studienkommission kommunizieren. Erscheint also und äußert Euch!!!

Vollversammlung: 14.11.2007


Der Stura informiert:
"Am 14.11. wird es in Sachsen einen Aktionstag geben. Der StudentInnenRat der Uni Leipzig wird im Zuge dessen eine Vollversammlung um 11 Uhr vor dem Bundesverwaltungsgericht stattfinden lassen.

Hintergrund ist zum Einen die Novellierung des Sächsichen Hochschulgesetzes. Nach den bisher vorliegenden Entwürfen, sollen die Mitbestimmungsrechte der Studierenden massiv eingeschränkt werden. Zudem ist diese Novelle ein exzellentes Beispiel für ein Gesetz, welches Hochschulen die Öffnung zum Markt ermöglicht oder fordert. Es steht also ganz im bundesweiten Prozess der Umstrukturierung und Ökonomisierung der Hochschulen. Die Studierenden Sachsens wollen dieser Entwicklung massiv entgegenwirken und rufen deshalb am 14.11. zur Vollversammlung auf. Außerdem wird es im Umfeld dezentrale Aktionen geben, bei denen sich jede / er beteiligen kann. [...]

Wie alle Studierende an der Universität Leipzig am Anfang des Semesters mitbekommen haben, gibt es auch noch viele andere Probleme: Studienreform, Umbau, Hochschulpakt 2020 und Elite-/ Exzellenzanträge sind Herausforderungen vor der die Universität steht und die sie nur mäßig löst.

Um all diese Probleme zu behandeln, zu sammeln und zu verbessern, fordern wir euch auf am 14.11. zur Vollversammlung zu kommen!!!!"

DOK - RESÜMEE


Dokianerin
Aleksandra (53 Filme + Arte Party)

Favoriten
"Stone Silence": gelungene Dokumentation - die erste, die der Regisseur je gemacht hat - viele Szenen mit stillen Bildern - ein kleiner Kriminalroman über die Hindernisse zwischen Kulturen - am Ende eine Sensation, die wohlgemerkt illegal auf Band
"Terror's Advocate": Erzählt das Leben eines Mannes, der Terroristen verteidigt hat und damit keine moralischen kommt Probleme hatte, weil er eine ganz bestimmte Meinung vertrat.
"The Designer": schön-hässlicher Animationsfilm mit einer Note Melancholie, sehr liebevoll gemacht
Ein sehr schönes Erlebnis, passiv im Kinosessel, aber aktiv im Kopf oder Herzen. DOK 2008, ich freue mich!


Dokianer
Jonas (72 Filme + Arte Party)

Jede Menge Staub, singende Käfer und armenische Diven, Ex-Dirigenten und ne Menge Drogenabhängige, Prostituierte und Alkoholkranke, ein Zirkus, ein Vaterschaftstest per SMS, erschaffene Politiker und ein Mädchen ohne Zeitgefühl, ein spiritueller Poet und ekstatische Spirituelle, die schlafende Schönheit und eine tanzende Pixelkugel, Poster die vom Paradies erzählen, wo Mutti Obst klaute und man einfach tanzen kann, der Himmel Kopf steht und Adam und Eva Hamburger aßen. PussyJuice und Araber die Holländisch lernen wollen, gebratenes Schnitzel und Spinoza mit 9 Zehen, das perfekte Leben und liebeskranke Designer, der erste Kuss, die letzte Symphonie, Elektroschocks, 10 Tage und ein Froschkind, Regen von Oben in Fluten mit Eisschollen. Verkehrte Welten, Kreisverkehr, bezahlter Verkehr und festgefahrene Traktoren, krähende Hühner und Glückspiel, manchmal auf dünnem Eis, durch rosa Brillen oder auf Japanisch, Russisch, Englisch, Spanisch oder gar Gibblisch…
Es war spannend, es war ergreifend, es war traurig, es was lustig, es war absurd,es war anstrengend… es war bewegend.


Dokianer
Enrico (41 Filme)

Mein längster Film war GAMBLING, GODS AND LSD mit 180 min Laufzeit und mein kürzestes Filmerlebnis belief sich auf 40 sec (Kinderanimationsfilm: TREFFEN SICH ZWEI FISCHE)
Zu den Höhepunkten des Festivals zählten für mich das Gespräch mit ehemaligen Angehörigen der "Bewegung 2. Juni" nach dem durchaus kontrovers zu nennenden Film KEINE INSEL - DIE PALMERS ENTFÜHRUNG 1977, sowie die sehr bewegende Dokumentation TANZ MIT DER ZEIT über ein Ballettprojekt an der Oper Leipzig mit Tänzerinnen und Tänzern jenseits der 70. Im Anschluss an diese Filmvorführung, gab es am Sonntag den wohl längsten Schlussapplaus des ganzen Festivals. Auch der im Rahmen des Festivals ausgezeichnete Film NACH DER MUSIK über den Stardirigenten Otmar Suitner hat mich überzeugt und mir einen tiefen Blick in die Seele des Ausnahmekünstlers ermöglicht.
Mein persönlicher absoluter Überflieger des Festivals erstrahlte im leider zu kurzen Animationsfilm ENERGIE,
der vor allem bei mir als Zuschauer eine Stimmung des Aufgeladenseins im positivsten Sinne verursachte.


Dokianerin
Melanie (41½ Filme)

"Gambling, Gods and LSD": ästhetisch betörende 3h! Lang? Nun, eher stark eingedampft, denn es existiert eine Rohfassung mit der sagenhaften Länge von 55h! Ich möchte diese Version unbedingt sehen! Liebe Leipziger Kinos! Please Mr Mettler! *a non-chemical induced illusion*
Die Anmationsfilme "Sleeping Betty" und "Salomé in Low Land" seien hiermit lobend mit dem Gütesiegel Lachsalven-
garant gelabelt! Das Strauss'sche Werk Salomé als Pixeloper! Skurrile Parodie! Dufte!


Dokianer
anonymus (10 Filme)

"Rain in my Heart": Diese Dokumentation bestach mit seiner Brutalität zum Thema Alkoholismus.
"Surya": Hat meinen Horizont dahingehend erweitert, dass ich mir zuvor nicht ganz im Klaren war, was alles als Doku bezeichnet werden kann.

Connewitzer Cammerspiele suchen DICH!



Connewitzer Cammerspiele suchen für Improvisationstheater-Projekt:
************ Mitstreiter und Leitung des Projektes ****************
(Organisatorische Strukturen sind laut eigener Aussage vorhanden)
Proben- und Aufführungsraum werden vom CC gestellt!
Bei Interesse bitte melden bei: susann.koch@gmx.net


Die glücklichen Gewinner der Freikarten:
Marianne Seidler und Max Grafe

euro-scene: Verlosung!!!



Aufschrei der Theaterwissenschaftler:
"Ich werd' verrückt! Total kirre! Ticketverlosung!!! Juhuuuu!"
Yep, so siehts aus, der FSR TW hat für Euch 2x2 Freikarten für den 11.11. organisiert! Frisch kostümiert können sich die glücklichen Gewinner dann zum Festivalabschluss ins Schauspielhaus zu einem durch "Die göttliche Komödie" von Dante inspirierten Tanzstück begeben! Genial! Wir schicken Euch in die Hölle!!! (http://www.euro-scene.de -> "Hell")
Ein zweiter Aufschrei: "Was muss ich tun, was muss ich tun?" Um zu gewinnen, schick dem FSR TW ne Mail mit der Antwort auf folgende Frage: Wie heißt das Motte der Woche unter der Rubrik 'DER FSR TW HULDIGT'? Ha, easy! Viel Glück!
(Einsendeschluss: Di, 6.11., 19:30 -> Beginn der euro-scene!)