Schattentheater


Das Referat Ausländischer Studierender läd alle im Rahmen des Zentralasien-Wochenendes recht hertzlich zu:
Orientalisches Schattentheater mit Renée Blume aus Köln

Samstag, 21. Juni /15.30 Uhr im GRASSI Museum für Völkerkunde.

Unter dem Titel "Göttergeschichten" wird die Kölner Theaterkünstlerin Renée Blume den Zuschauer auf eine Reise in das alte Babylon, Israel, Ägypten, Persien, Griechenland und Arabien mitnehmen. Mittels moderner Projektionstechnik in Verbindung mit Elementen des traditionellen asiatischen Schattentheaters werden Schöpfungsmythen sowie Geschichten von Heiligen, Mystikern und Religionsstiftern erzählt. Es ist ein besinnliches und nachdenkliches Stück. Die Künstlerin geht auf zentrale Fragen des Lebens ein: Woher kommen wir? Welchen Sinn hat unser Leben? Was geschieht mit uns nach dem Tod? Gibt es eine verbindende Urwahrheit, die in den verschiedenen Weltanschauungen und Religionen verborgen ist? Dieses eindrucksvolle und faszinierende Schauspiel entstand in einem jahrelangen Prozess, indem die Künstlerin Quellenstudium, Bild-Findung, Figurenbau, das Schreiben der Texte und die Gesamtgestaltung selbst übernommen hat.

Weitere Informationen über Renée Blume und ihr Licht-Figuren-Theater auf: www.lichtfigurentheater.de

Keine Kommentare: