Free Time

Hallöchen liebe TwlerInnen,

Euch allen ein paar schöne Tage über Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Denkt daran, keine Feuerwerkskörper in Fachwerk-bebauten Innenstädten !! :P

Bis 2010!!

Gastvortrag am Institut - Mittwoch!

Lieber Studierende, ich möchte euch auf folgende Veranstaltung hinweisen und euch wirklich ans Herz legen, diesen spannenden Vortrag nicht zu verpassen!

Herzliche
Philipp vom FsR

---------------------------------

Einladung zu Gastvortrag und Diskussion

Mittwoch, 2.12.2009, 17h00 (s.t.)
Institut für Theaterwissenschaft, Ritterstr. 16, Hörsaal

Werner Hintze, Chefdramaturg der Komischen Oper Berlin:
"Richard Wagners Lohengrîn in der Inszenierung von Peter Konwitschny -
Zwischen Geschichtlichkeit, Mythos und Utopie"

(Im Rahmen des Musiktheaterseminars "Wann geht der nächste Schwan?" und
vorbereitend auf Konwitschnys Lohengrîn-Inszenierung, die am 18.12.2009
an der Oper Leipzig Premiere haben wird.)

Solidarisierung mit den Bildungsprotesten

Der FsR Theaterwissenschaft solidarisiert sich mit den Bildungsprotesten zum internationalen Aktionstag am 17. November 2009 und der bundesweiten Protestwoche vom 30.November - 6. Dezember 2009.

Wollt ihr Euch ebenso solidarisieren, schreibt uns einen Kommentar! :-)

solidarische Grüße

der FsR Theaterwissenschaft

HRK Demo am 24.11

Liebe Studierende!

Am 23./24. November tagt die Hochschul-Rektoren-Konferenz in Leipzig! Diese Versammlung beschließt wichtige Richtlinien, welche auch EUCH betreffen! Denn IHR seid die StudentInnen! Überlasst EURE Stimme nicht nur den akademischen Vertretern euer Universität, sondern erhebt selbst EURE Stimme und kommt zur Demo.

Für bessere Studienbedingungen, für einen besseren Bachelor und Master! 

Wann? 24.11 || 13 Uhr

Wo? Treffen HBF / Ostseite!

Mehr Infos findet ihr unter folgendem Link auf der StuRa-Seite!

http://www.stura.uni-leipzig.de/kss-cms/index.php?id=hrk-demo

"LOST in LEIPZIG" - Stadttour mal anders

Schluss mit faden Stadttouren!
Mit famosen Clown-Einlagen, verwirrten Reiseführern und nützlichen Infos
erwarten wir Euch:
am Samstag, den 10.10.09
um 12. 00 Uhr
in der Osthalle des Leipziger Hauptbahnhofs!
Achtet auf einen jungen Mann mit auffälligem Hut!

Ersti THEATERtour WS 2009/2010


Liebe Erstsemestler,

was hat die Leipziger Theaterwelt für euch zu bieten? Wir zeigens euch! Vom 16. – 18. Oktober findet unsere FSR Erstsemestler Theatertour statt, zu der wir euch herzlich einladen wollen. Hier alle Infos auf einen Blick!

Programm:

16.10.2009 // 19:30
CENTRAL THEATER || www.schauspiel-leipzig.de
Bosestraße 1, 04109 Leipzig // Querstraße zur Gottschedtstraße

DER PROZESS (Kafka) – Regie: Sebastian Hartmann
(Karte 6 €) // Publikumsgespräch nach dem Stück

17.10.2009 // 21 Uhr
WESTFLÜGEL || www.westfluegel.de
Hähnelstraße 27, 04177 Leipzig // Querstraße zur Karl-Heine Straße
StraBa Linie 13 Richtung Knauthain Knautbleeberg, Haltestelle FELSENKELLER

TOCCATA – Figurentheater von Wilde & Vogel
(Karte 6 €)

18.10.2009 // 18 Uhr
OPER LEIPZIG || www.oper-leipzig.de
Direkt am Augustusplatz! Kann man gar nicht verfehlen!

IL BARBIERE DI SIVIGLIA (Rossini) – Regie: Claus Guth
(Karte: Entweder für 10 EURO Juniorcard kaufen (gilt die ganze Spielzeit!) Und dann für 6 EURO in jede Vorstellung gehen ODER Studentenkarte mit 30% Rabatt erwerben. Preisverhandlungen mit der Oper um einen einheitlichen Gruppenpreis sind noch nicht abgeschlossen, daher noch keine genaue Auskunft möglich!)


BEACHTEN:
 Um an der Theatertour teilnehmen zu können, tragt euch bitte in die ausliegenden Listen ein oder schickt uns eine Mail (fsrtwleipzig@googlemail.com) mit den Anmeldedaten!!!! (Wegen Kartenreservierung und Gruppenpreisen!)
Die Anmeldungsfrist endet am 10. Oktober.

 Treffen jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn! Wenn was dazwischen kommt, bitte RECHTZEITIG (!!!) absagen!

 Gute Laune mitbringen! Und danach mit uns in die Kneipe gehen! 

Semesterstart

Herzlich Willkommen im Wintersemester 09/10.
Wir, Karl Anne, Max, Vera, übergeben jetzt unser Amt an den neuen FSR.
Den findet ihr jetzt vor allem an den Einschreibetischen im Institut und natürlich im FSR-Büro unterm Dach.

Ein großes Dankeschön geht an alle unsere freiwilligen Helfer und Helferinnen bei der Weihnachtsfeier und ähnlichen Angelegenheiten.

Auch der neue FSR wird bestimmt viele interessante Angebote für euch bereit halten. Also schaut einfach mal vorbei und sprecht sie an.

Einen guten Start allen Erstsemester, den ersten Master-Studierenden und natürlich allen Zurückgekehrten.

Ausschreibung

für die Tagung "Humboldt reloaded?!" am kommenden Wochenende (17.-20.
September) suchen wir noch HelferInnen für die Tagungsdokumentation,
da aus der Tagung ein Buch entstehen soll, in dem die
Diskussionsergebnisse festgehalten werden sollen.

Wir brauchen daher:

2 Studierende für die schriftliche Dokumentation
Aufgaben: Protokollieren von Workshops, Sammeln von Protokollen aus
anderen Workshops, Vor- und Nachbereitungstreffen mit dem
Organisationsteam zur Vorbereitung der Publikation Zeitraum:
Freitag/Samstag 10-19 Uhr, Sonntag 10-17 Uhr
Honorar: 200 ?

1 StudentIn für Fotodokumentation
fotografische Dokumentation der Tagung, Nachbereitungstreffen
Zeitraum: Donnerstag 19-22 Uhr, Freitag/Samstag 10-19 Uhr, Sonntag 10-17 Uhr
Honorar: 250 ?

Interessierte können sich bis Mittwoch 12 Uhr mit Kontakt unter
tagung@studierende2009.de melden.

Workshop in der Schaubühne

Workshop "Nora Roman Interventionen" mit Diana Wesser

Im Rahmen der AKKUMULATORNACHT (1) bietet Diana Wesser einen Performance-Workshop für Interessenten mit Vorkenntnissen im Bereich Performance an. Ziel des Workshops ist die gemeinsame Entwicklung einer ortsspezifischen Intervention im Café Nora Roman, die im direkten Anschluss an den Workshop während der AKKUMULATORNACHT gezeigt wird. Die Workshop-Arbeit findet am Freitag,

4. September von 14 Uhr bis 18 Uhr und am Samstag, 5. September von 10 Uhr bis 17 Uhr statt.

Ablauf:

Freitag 14-18 Uhr Einführung, Übungen (Ballsaal),

Ortswahrnehmung und -beobachtung (Café)

Samstag 10-17 Uhr Entwicklung der Interventionen im Café,

Aufführung:

Samstag, 5.9. ca. 22.45 Uhr im Café Nora Roman

Teilnehmer: max. 10

Unkostenbeitrag: 10,- Euro (ein Mittagessen am Samstag inklusive)

Anmeldungen an: kultur@schaubuehne.com (Jan Apitz) oder Tel.: 0341/ 484620

Workshop "Die Kunst der Projektion"

Nach sieben Jahren Pause findet im September erstmals wieder ein Workshop für angehende Filmvorführer in Leipzig statt. Nicht nur denjenigen, die künftig nebenberuflich als Filmvorführerarbeiten wollen, auch Kinofreunden, die einfach nur genauer wissen wollen, wie die technische Seite eines Filmtheaterbetriebes heute funktioniert, empfehlen wir den 6-tägigen Lehrgang in der Schaubühne.

Inhalte:

- Theorie (Optik, Filmformate)

- Vorführtechnik (Theorie und Praxis) an unterschiedlichen Formaten und Projektortypen

- die praktische Arbeit des Vorführer von der Filmeingangsprüfung bis zu

Maschinenwartung und Versand

- von Kinoalltag bis Festivalstress

- Einbindung der Teilnehmer in den Abendbetrieb

- keine Angst vor digitaler Technik (Vor- und Nachtteile, neue Möglichkeiten, praktische

Erfahrungen)

- Exkurs, von der Kamera auf die Leinwand (die kurzen und die langen Wege, Varianten der

Postproduktion heute)

Die Teilnehmer werden durch den Workshop befähigt, im Anschluss selbstständig als Filmvorführer arbeiten zu können. Interesse an Film- und Kinotechnik sowie naturwissenschaftliche Grundkenntnisse werden vorausgesetzt. Am 24./25. und 26.09. findet die öffentliche Abschlusspräsentation des Workshops als begehbare Kinoinstallation "Im Labyrinth von Marienbad - Wanderung durch einen Film" im großen Saal der Schaubühne statt.

Zeiten:

Montag, 21. bis Freitag, 25. September, 17.00 bis 20.15 Uhr.

Samstag, 26. September, 10.00 bis 15.00 Uhr.

Der Preis für den einwöchigen Workshop beträgt 190/ ermäßigt 150 Euro. Eine Freistellung von den Kosten kann unter gegebenen Umständen erfolgen.

Abschlusspräsentation/Kinoinstallation "Im Labyrinth von Marienbad - Wanderung durch

einen Film": Donnerstag, 24. bis Samstag, 26. September, jeweils 20.30 Uhr.

Ausschreibung

Der Stura der Uni Leipzig sucht derzeit:

* 2 SprecherInnen
* 1 FinanzreferentIn
* 1 ReferentIn für Umbau und Datenschutz
* 1 ReferentIn für nachhaltige Mobilitä
t

Näheres zu den Aufgabenfeldern und Bewerbungsmodalitäten findet Ihr
hier: https://www.stura.uni-leipzig.de/stura-cms/1205.html

Außerdem sucht der Stura MitarbeiterInnen zur Kassenprüfung der
Fachschaftsräte.
Die Ausschreibung findet Ihr hier:
https://www.stura.uni-leipzig.de/stura-cms/1167.html

Ausschreibung

die neue Bewerbungsphase des bundesweiten Projektwettbewerbs PlusPunkt
KULTUR
ist gestartet. "Dein Projekt, deine Idee und deine 1000 EURO" -
mit diesem Motto wendet sich der Projektwettbewerb PlusPunktKultur an
junge, engagierte Menschen und Einrichtungen der Jugend-, Bildungs- und
Kulturarbeit sowie der Kulturellen Bildung mit spannenden Projekten oder
Projektideen im kulturellen Bereich.

Unter der Schirmherrschaft von Bundesjugendministerin Ursula von der
Leyen werden jährlich 30 Projekte oder Projektkonzepte mit 1000 Euro
prämiert. Trägerin des Wettbewerbs ist die Bundesvereinigung Kulturelle
Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ). Gefördert wird PlusPunkt Kultur
vom BMFSFJ im Rahmen der Initiative ZivilEngagement
„Miteinander-Füreinander“. Die Bewerbungsfrist endet am 1. November!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten
Pressemitteilung. Projektbeispiele aus dem ersten PlusPunkt KULTUR sowie
weiterführende Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen finden Sie
auf der Projekthomepage www.plus-punkt-kultur.de.
Letzte Chance für kreative Köpfe!

Der Werkstatt e.V. sucht für den September und Oktober noch Teams, die ihre Ideen und Konzepte auf der Werkstattbühne im LOFFT. Leipzig realisieren wollen.

Die WERKSTÄTTEN wollen Labor für Neues, Unfertiges, Experimentelles, zu Testendes sein. Sie haben einen festen Raum im Theaterhaus, der ob seiner Größe zugleich Korsett wie auch Herausforderung bedeutet. Das Format richtet sich in einem Schwerpunkt an junge Bühnenkünstler/innen, die sich der Herausforderung von Konzept- und Bühnenarbeit sowie künstlerischer Kritik stellen. Dabei sind wir offen für Schauspiel, Tanz und Performancekunst und gespannt auf ein Dazwischen.

Also bewerbt euch hurtig und sagt es allen weiter! Bewerbungsbogen gibt es auf:http://www.lofft.de/web/lofft.php?nr=37


Es grüßen

die werkstattmacher

Sprechstunde

Die heutige Sprechstunde von 13:00 - 15:00 muss leider aufgrund eines Fahrradzwischenfalls ausfallen.
Benötigte Ersatztermine können wir gerne per email ausmachen.
Viele Grüße,
Anne

Rückmeldung WS 09/10

Nicht vergessen! Es ist wieder so weit

vom 01.06. - 31.07. / Nachfrist bis 15.08.

Innerhalb dieser Fristen ist nur die Zahlung des Semesterbeitrages notwendig. Das sollte über die Selbstbedienungsfunktion im Internet erfolgen. Beachten Sie bei einer Beurlaubung andere Regelungen. Auch bei Studiengangwechsel bzw. Studienfachwechsel ist die Einhaltung der Rückmeldefrist notwendig.

Diskussionsangebot

Liebe Studierende,
diese Petition ist in Eurem Sinne, also unterzeichnet und leitet sie weiter.
Wenn bis zum 07. August 50 000 MitzeichnerInnen gefunden werden, wird der
Antrag im Bundestag diskutiert.

auf den Seiten vom Bundestag gefunden:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=5178

Text der Petition
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass jeder Bachelorabsolvent
einen Masterstudienplatz erhält, unabhängig von Note, Herkunft und
sozialem Stand.

Begründung
Mit der jetzigen Regel, bei der es so organisiert ist, dass nicht alle
einen Masterplatz erhalten, steigt der Konkurrenzkampf unter den
Studenten. Es geht nur noch darum gute Noten zu erzielen, um einen
Masterstudienplatz zu erhalten. Die Möglichkeit Interessen auch
innerhalb des Studiums zu vertiefen bleibt aus. Der Bachelor ist meist
nicht berufsqualifizierend, sodass die übrig gebliebenen Studenten kaum
etwas mit dem Abschluss erreichen können. Zunehmend wird die Qualität
sinken durch das angestrebte Ziel, dass die Studenten möglichst schnell
das Studium beendet haben müssen. Dies alles ist nicht tragbar, wenn ein
Studium interessant sein soll und auf den Beruf vorbereiten soll!

Petition- Master für alle
von Katja Reszel

   
WERKSTATT 2009
Junge Regie & Tanz Leipzig

Der Werkstatt e.V. sucht für den September und Oktober noch Teams, die ihre Ideen und Konzepte auf der Werkstattbühne im LOFFT. Leipzig realisieren wollen.

Die WERKSTÄTTEN wollen Labor für Neues, Unfertiges, Experimentelles, zu Testendes sein. Sie haben einen festen Raum im Theaterhaus, der ob seiner Größe zugleich Korsett wie auch Herausforderung bedeutet. Das Format richtet sich in einem Schwerpunkt an junge Bühnenkünstler/innen, die sich der Herausforderung von Konzept- und Bühnenarbeit sowie künstlerischer Kritik stellen. Dabei sind wir offen für Schauspiel, Tanz und Performancekunst und gespannt auf ein Dazwischen.


Bildet Teams! Schreibt Konzepte! Bewerbt euch! 

Bewerbungen können fortlaufend eingereicht werden!



Bewerbungsunterlagen: http://www.lofft.de/web/lofft.php?nr=37

Infos: http://werkstatt.lofft.de/

Kontakt: werkstattmacher@gmx.de



Euer Werkstattmacher e.V.



3. Leipziger Straßentheatertage

9. bis 12. Juli von je 16 bis 18.30 Uhr 3. Leipziger Straßentheatertage in Leipziger Innenstadt
Mit dabei sind: die Gauklergruppe Iskra, Knalltheater, Ballakrobat Phillip Astor, Angie Rechlin alias Clown Jacky Puff, Flo Teller, Clown Brause, Theatergruppe Sprachlos, Clowns & Clowns e.V., Künstler-Duo Trautes Heim u.a. Gäste

Ausschreibung

Derzeit sucht der Stura noch Kandidierende für folgende Referate
und Ämter:

  * 2 SprecherIn // plus 1 SprecherIn
  * Finanzen
  * Kultur
  * Ökologie
  * nachhaltige Mobilität
  * Soziales
  * Sport
  * Studium und Gremienarbeit
  * Umbau und Datenschutz

Die Bewerbungsfrist für die Wahlämter wurde bis zum

7. Juli 2009, 12:00 Uhr, verlängert.

Alle weiteren Informationen zu Arbeitsfeldern und
Bewerbungsmodalitäten:
https://www.stura.uni-leipzig.de/stura-cms/1205.html


die bundesweite Studie zur Umsetzung des Bologna-Prozess ist jetzt online. Wir wollen wissen:

*Wie läuft der Bologna-Prozess im Studienalltag?*

Das wissen die Beteiligten selbst am besten – daher brauchen wir auch Deine Unterstützung.
Diese Befragung wird bundesweit durchgeführt, sowohl in „alten“ als auch „neuen“ Studiengängen.
Bitte nimm Dir zehn Minuten Zeit und beteilige Dich bis zum 15. August 2009 unter:
*
www.bolognaumfrage.de*

Je mehr Studierende sich beteiligen, um so aussagekräftiger werden die Ergebnisse.
Deswegen bitten wir Dich außerdem diese Email weiterzuleiten, damit wir möglichst viele Studierende erreichen können.

ZIMMER FREI?



DOK LEIPZIG braucht Betten! Vom 26. Oktober bis zum 1. November 2009
kommen wieder jede Menge junge internationale FilmemacherInnen und
StudentInnen in die Stadt, die bei DOK Leipzig einen Film präsentieren
oder einfach nur eine Woche im Kino verbringen. Wer schon mal beim
Festival war, vergisst es nie: Interessante und erhellende Filme in
vollen Kinosälen, spannende Podiumsdiskussionen mit FilmmacherInnen,
unvergessliche Gespräche mit unseren Gästen und rauschende Parties an
besonderen Orten.

Stellt ein Bett in eurer WG für einen Gast von DOK Leipzig zur
Verfügung und ihr bekommt eine DAUERKARTE fürs Festival -- der
Schlüssel zu allen Screenings und Veranstaltungen.

Auf <http://www.dok-leipzig.de>www.dok-leipzig.de gibt's weitere Infos und das
Anmeldeformular zum Download.

Beeilt euch! Denn die Planung des 52. DOK Leipzig hat bereits begonnen.

Projekt Molière


Ein Stück, viele Abende.
Der Text als Steinbruch.
Ein Team arbeitet gemeinsam für ein halbes Jahr an „Tartuffe“ von Molière. Auf dem Weg liegen viele Aufführungen. Sprechtheater, Performance, Film, Bewegung und Klang, erlaubt ist, was passiert.
Theater als sozialer Raum.
Mut zur Suche ist der Anfang, das Ende wird sich finden.

Die Leipziger Theatergruppe Traumquadrat lädt ein: Spieler, Dramaturgen, Tänzer und was sonst auf die Bühne und davor will.

Spielfreude, Zeit, Kommunikationswillen und Neugier sollt ihr mitbringen, Probenbühnen, Theater,  Technik und Kollegen stellen wir.

Das Projekt soll von September 09 bis März 10 laufen, es wird in wechselnden Kleingruppen produziert und immer eine Wegmarke aufgeführt. Im Mittelpunkt stehen die Spieler - Konzepte und Thesen müssen sich da mal anpassen.

Mindestens zweimal im Monat geht's auf die Bühne, Theater ohne Gäste ist öde.

Bewerbungen an: kontakt@traumquadrat.com

Schickt uns bitte eine kurze Beschreibung von euch und sagt, worauf ihr Lust habt.

Infos:          www.traumquadrat.com
               www.villa-leipzig.de
--

www.isw-leipzig.de


In Zusammenarbeit mit Vereinen, Arbeitsgemeinschaften und Institutionen wird der Studen-tInnenRat der Universität Leipzig als alleiniger Veranstalter in der Woche vom 20. bis 27. Juni 2009 im Rahmen des 600jährigen Universitätsjubiläums ein interaktives Programm präsentiert.

Die ISW 2009 steht unter dem Motto „WISSENSCHAFFT GEMEINSCHAFT“


ANGIE IN LEIPZIG

ganz kurzfristig hat uns gerade die Nachricht erreicht, dass Angela Merkel morgen in Leipzig zu Gast ist.
Sie hält um 10:30 ein Grußrede zum 125. Geburtstag der Baumwollspinnerei www.spinnerei.de/15/aktuell/

Vielleicht eine Gelegenheit, mit dem ein oder anderen Transparent vorbei zu schauen (Wer sich noch an den "Bildungsgipfel" erinnert...)

Vorläufige Wahlergebnisse


mit sagenhaften 39,9% Wahlbeteiligung gehen die diesjährigen FSR- Wahlen zu Ende und wir begrüßen ganz herzlich unseren neuen FSR der zum 01.10.09 sein Amt antreten wird

Ausschreibung

Wir suchen Dich!


Wir suchen Studierende, die Interesse haben das GKO-Party Team am Veranstaltungsabend zu unterstützen

Eure Aufgaben sind:
  Getränke verkaufen
  Würstchen grillen
  Sachen auf- und abbauen 
  nette Leute kennen lernen
  Spaß haben

Die GKO-Party ist die Studierenden Party der Fakultät für Geschichte Kunst- und Orientwissenschaft und findet in diesem Semester am 25.06. 09 im Palmengarten statt
Wenn ihr Lust, Zeit und Interesse habt meldet euch bei uns. Wie immer per Telefon, Mail oder sprecht und direkt im Institut an
Euer 
FSR TW

Ausschreibung

FSR Wahlen 09 - Jede Stimme zählt!

Es wird gewählt
Wann?
ab morgen, 09.06.09  9 Uhr bis 17 Uhr
Wo?
vor dem Hörsaal in der Ritterstraße
Was?
eure Studierendenvertretung


Wir brauchen die Legitimation von euch!

Also 3 Kreuze machen
Wahlzettel im Umschlag in die Box werfen
Was Süßes mitnehmen

Fertig!

250 € suchen ein Zuhause - Bewerbungsschluss 07.06.09


Am 03. & 04.07.09 findet zum nunmehr fünften Mal der „Hin & Kunst – Theaterwettbewerb“ statt. Veranstalter ist der Fachschaftsrat Theaterwissenschaft der Universität Leipzig. Veranstaltungsort ist das Theaterhaus Schille, Otto-Schill-Str.7 in Leipzig. 
Das Ziel des Wettbewerbs ist es, ein möglichst vielseitiges Bild studentischen Theaters der Uni Leipzig zu präsentieren. 
Bis zum 07.06.09 können sich alle Formen von Theater bewerben (also auch Tanz, Performance, Figurentheater o.ä.). Teilnahmeberechtigt sind alle Gruppen, von denen mindestens drei Mitglieder Studierende der Uni Leipzig sind und deren Stücke im Zeitraum vom 01.10.08 bis 03.07.09 aufgeführt wurden/werden. (Premieren sind natürlich auch möglich.) 
Bewerbungen können in Form eines Exposés mit folgenden Infos eingereicht werden: 
- mit Infos über der Namen eurer Theatergruppe, 
- Stückbeschreibung (Titel, Inhalt, AutorIn, Aufführungsdauer, Theaterform), 
- Premierentermin, 
- Matrikelnummern der beteiligten Studenten 

All das wird dann an folgende Adresse geschickt: fsrtwleipzig@googlemail.com (Fragen bezüglich des Wettbewerbs können auch unter dieser Adresse gestellt werden.) 
Eine fachkundige Jury wird dann über die Stücke urteilen und einen ersten, zweiten und dritten Platz vergeben. Prämiert werden diese mit 250€ (1.Platz), 150€ (2.Platz) und 50€ (3.Platz).

FSR Wahlen 09

An Alle
auch
Wahlbereich TW



Wählerverzeichnis überprüfen

bis 13. Mai 09

Bitte kommt alle zu uns in den Raum und kontrolliert ob eure Daten vollständig und richtig im Wählerverzeichnis aufgelistet sind.
Briefwahl und Wahlberechtigungsverlegung können bei uns beantragt werden.


09. bis 10. Juni 09
FSR Wahlen
Ausschreibung
Wir suchen Dich!


Wir suchen eine/n StudentIn, die/der uns und die Studierenden der Theaterwissenschaft engagiert im Plenum des StuRa während des Sommersemesters 2009 vertritt.

Eure Aufgaben sind:
diskutieren
kritisieren
Vorschläge machen
die Meinung der Studierenden vertreten

Die Sitzungen sind alle zwei Wochen Dienstag Abend 19 Uhr
Bei Interesse kommt zu uns in die Sprechstunde, meldet euch per Mail oder sprecht uns direkt im Institut an.
Euer FSR

Ausschreibung

einE StudentIn für die Tätigkeit als KoordinatorIn für den
Bandwettbewerb ?StuRakete?.

Die ?StuRakete? ist ein Bandwettbewerb des StudentInnenRates der
Universität Leipzig und will studentischen Bands aus Leipzig die
Möglichkeit geben, sich zu präsentieren und jede Menge Preise, Ruhm
und Ehre abzuräumen. Damit könnte die Reise ins Musikgeschäft beginnen
und vielleicht noch viel mehr. Schließlich wird eine fachkundige Jury
aus Radio- und Labelmachern die Nachwuchs-KosmonautInnen begleiten.
Aufgabenbeschreibung:

* Auswahl und Betreuung der Bands
* Korrespondenz mit Bands und Jurymitgliedern
* Zuarbeit für das Kulturreferat bezüglich der Organisation und
Durchführung der Veranstaltung am 6. Juni 2009.

Die Stelle ist auf 6 Wochen befristet und beginnt am 27. April 2009.

Sie wird mit 120 Euro vergütet.

Infos: kultur@stura.uni-leipzig.de

Bewerbungsschluss: 22. April 2009

Ihr findet die Ausschreibung auch online unter:
http://www.stura.uni-leipzig.de/stura-cms/883.html

Protesttage 15.04.09


Zu den Protesttagen im GWZ

Die Unzufriedenheit der Studierenden an der Universität Leipzig, welche insbesondere im Zuge der Bologna-„Reformen“ zugenommen hat, ist vielfältig und weit verbreitet. Da die Belange der Studierendenschaft bislang nicht in angemessener Weise gehört wurden, rufen wir zu Protest auf.

Die Gültigkeit der Kritik der Studierenden ist dabei keine Frage von Mehrheit oder Minderheit. Wir behaupten weder, die gesamte Studierendenschaft zu vertreten, noch dies nicht zu tun. Kritik wird nicht durch Quantität gerechtfertigt, sondern durch Notwendigkeit und Inhalte. Rechtfertigungszwang besteht vielmehr seitens der Verantwortlichen in Gremien und Ämtern, sowie derjenigen Unzufriedenen, die Kritik nicht äußern und somit Strukturen, die sie eigentlich ablehnen, erhalten.

Die Protesttage bieten Raum, um ein grundlegendes Verständnis von Bildung und Universität zu diskutieren. An diesem Ideal sollen und müssen sich die aktuellen Zustände an der Uni Leipzig messen lassen. Gleichzeitig dient es als Basis für konkrete Forderungen, die gemeinsam mit allen Teilnehmenden des Protestes entwickelt werden. Ideale anzustreben, heißt nicht sich pragmatischen Lösungen zu verschließen oder sich der Handlungsfähigkeit zu berauben. Ideale setzen jedoch die Grenzen des zumutbaren Pragmatismus.

Der Schwerpunkt wird inhaltlich auf die Strukturen der Universität Leipzig gelegt. Die Diskussion sollte sich aber nicht darin erschöpfen, sondern vielmehr davon ausgehend gesamtgesellschaftliche Probleme wie fehlende Chancengleichheit beim Bildungszugang und den Zusammenhang von Bildung und Gesellschaftskritik mit einschließen.

Die Protesttage sind bewusst inhaltlich offen. Unser Ziel ist die aktive Mitgestaltung aller! Selbstbestimmung ist Teil des Ideals, das die Studierenden einfordern. Selbstbestimmung bedeutet immer auch Verantwortung. Wir stellen uns dieser Verantwortung.

Passivität stützt das Bestehende, deshalb: informieren, reflektieren, diskutieren und positionieren!

Die InitiatorInnen

It will happen!

Neue Runde Civil Academy: kostenloses Qualifizierungsprogramm für Engagierte mit Projektidee - Jetzt bewerben




Projektideen kompetent verwirklichen mit dem Wissen aus Wirtschaft und gemeinnützigem Bereich. Die "Civil Academy" unterstützt Sie mit einem Training dabei, Ihre Idee für ein ehrenamtliches Engagement erfolgreich weiterzuentwickeln und in die Tat umzusetzen.

* Wie plane und organisiere ich mein Projekt?

* Welche finanzielle und personelle Unterstützung brauche ich? Wo bekomme ich sie?

* Wie bringe ich mein Projekt in die Öffentlichkeit?

* Wie vernetze ich meine Aktivitäten?

Wie das geht zeigt das Trainingsprogramm der Civil Academy, für das sich jetzt wieder freiwillig Engagierte zwischen 18 und 27 Jahren mit einer Projektidee bewerben können. Eine fachkundige Jury wird die Auswahl treffen. Die drei Kompaktseminare des Programms zu Projektmanagement, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit werden im Mai, Juni und Juli stattfinden. Die Projektideen, die dort bis zur Umsetzungsreife weiter entwickelt werden, können aus einem beliebigen Engagementbereich kommen, sei es Soziales, Bildung, Umwelt oder Kultur. Am Ende der Kurse gibt es ein Zertifikat.

Die Civil Academy wurde 2005 als gemeinsames Projekt von Deutsche BP AG und Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) gegründet. Seit 2009 fördert die amerikanische BP Foundation die Civil Academy. Träger der Civil Academy ist der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. in Berlin.

Termine: Kurs I: Freitag, 08.05. bis Sonntag, 10.05.2009 ; Kurs II: Donnerstag, 04.06. bis Sonntag, 07.06.2009Kurs III: Freitag, 10.07. bis Sonntag, 12.07.2009
Bewerbungsschluss ist Sonntag, der 8. März 2009 (Poststempel). Weitere Informationen: www.civil-academy.de
!!HAPPY BIRTHDAY HEINER!!


DER AUFTRAG. ERINNERUNG AN EINE REVOLUTION –
EINE TEXT-KLANG-RAUM-RECHERCHE

von Studierenden der Theater- und Musikwissenschaft


An Heiner Müller erinnern heißt fragen, was bleibt.
Müllers Texte wollen das Theater unmöglich machen. Von dieser Herausforderung geht die Recherche der Studierenden aus. Zu sehen, zu hören, zu ergehen ist eine multiperspektivisch-bewegte Performance in den Räumen des Centraltheaters, die die Bewegungen von Müllers Text nachzeichnet.


MIT: Finja Böhack, Max Grafe, Andrea Hensel, Max Holtz, Caroline Krämer, Paul Lück, Clemens Müller, Kerstin Peupelmann, Caren Schaffer, Mathias Schwarz

LEITUNG: Günther Heeg, Michael Lohmann, Sophie Witt

09. 01. 2009
17 Uhr und 18.30 Uhr im Centraltheater Leipzig


Eintritt frei!!