TREULICH GEFÜHRT? // GASTVORTRAG PROF. DR. HERZ

Gastvortrag von Prof. Dr. h.c. Joachim Herz
„Die Werktreuedebatte am Beispiel von Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg“

Prof. Dr. h.c. Joachim Herz zählt zu den renommiertesten Musiktheater-Regisseure der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der neben Leitungspositionen an der Oper Leipzig (1959-1976), an der Komischen Oper Berlin (1976-1981) und an der Semperoper Dresden (1985-1990) an zahlreichen internationalen Häusern inszeniert hat, bspw. in Wien, London, Moskau, Buenos Aires, London, Vancouver. Joachim Herz ist nicht zuletzt mit bedeutenden Neuinterpretationen der Bühnenwerke Richard Wagners in die Theatergeschichte eingegangen und hat deren Rezeption nachhaltig geprägt – so gilt bspw. seine Inszenierung des „Ring des Nibelungen“ an der Oper Leipzig (1973-76), in der Wagners Tetralogie erstmals auf die industriellen und kapitalistischen Verhältnisse der Entstehungszeit übertragen wurde, als epochemachend für nachfolgende „Ring“-Inszenierungen.
In seinem Gastvortrag wird Joachim Herz die – aktuell wieder entbrannte – Werktreuedebatte am Beispiel von Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“ erörtern, jene Oper, mit der am 10. Oktober 1960 das Leipziger Opernhaus in seiner Inszenierung eröffnet wurde.

WANN? 16. Juni 2010, 19h00 (s.t.) // Hörsaal

Keine Kommentare: