NICHTS HÖEREN, NICHTS SEHEN, NICHTS SAGEN…

Du willst das ändern? Dann mach mit bei uns!
Wir brauchen motivierte und aufgeschlossene Leute, die Interesse, Lust und Zeit haben sich an der Arbeit des Fachschaftsrates Theaterwissenschaft zu beteiligen.

Unsere Arbeit besteht aus unterschiedlichen Aufgaben- und Themenbereichen. So wichtig die Hochschulpolitik, mit ihren unterschiedlichen Facetten und Aufgabenbereichen ist, so wichtig ist auch unsere Präsenz am Institut, sowohl bei den Studierenden, als auch bei den Lehrenden. Dabei kannst du klassische Gremienarbeit übernehmen, z.B. im StuRa, dich in Arbeitskreisen (Gleichstellung, Antirassismus, Ökologie uvm.) einbringen oder dich mit den Studien- und Prüfungsordnungen beschäftigen, um einE gutE AnsprechpartnerIn für alle Studierende zu sein. Aber auch Veranstaltungen wie Partys, Vorträge, Konzerte müssen organisiert werden und wir können jede Hilfe gebrauchen.

Welche Arbeitsbereiche dich am meisten interessieren kannst du entspannt erkunden. Wir machen keinerlei Vorgaben in welchem Umfang du dich mit uns engagieren und einbringen möchtest. Du würdest dich für ein Jahr, also zwei Semester wählen lassen.

Und hier noch ein positiver Effekt: Du bist ein Jahr länger BaFög berechtigt, sofern du bei uns mitarbeitest.

Wenn du interessiert bis, sprech uns an oder schreib eine E-Mail. Alle KanditatInnen sollten bis Dienstag 18.12.12. bis 15 Uhr feststehen.

Gib dir einen Ruck und meld dich bei uns! Wir freuen uns!
Liebe Menschen! Hier kommen ganz wundervolle Neuigkeiten und Angebote!

// DER FSR BRAUCHT DRINGEND KANDIDATEN FÜR DIE FSR-WAHLEN!!!   Anmeldeschluss    1 8. 1 2. 2 0 1 2 !!!

 --> Wir befinden uns mitten in der Kürzungsphase an den sächsischen Hochschulen. Das bedeutet wir müssen ständig ganz nah dran bleiben an den aktuellen Geschehnissen der Hochschulpolitik. Deine Vertreter_Innen in deinem FSR sind dabei DEINE STIMME im Student_Innen Rat und anderen Gremien! Also stell dich zur Wahl, damit du diese STIMME sein kannst!

// Probleme mit dem Sprachenzentrum???
--> Du wolltest dieses Semester wieder einen Sprachkurs belegen, hattest aber bereits 5 Minuten nach Einschreibungsbeginn keine Chance mehr reinzukommen?! Dann schreib und bitte schnell bis 15.12. deine Erfahrungsbrichte, damit wir sie weiterleiten können, damit sich die Situation in Zukunft verbessern kann!

// Einführungsseminar in die Gewaltfreie Kunst Kunstund Gewaltfreie Kommunikation
--> Im Seminar beschäftigen wir uns mit den folgenden Fragen:

Was heißt es, empathisch zu sein?
Was hält uns davon ab, empathisch zu sein?
Wie kann ich mir und meinem Gegenüber einfühlsam begegnen, um in Konfliktsituationen gemeinsam Wege zu finden, sowohl meine als auch die Bedürfnisse des Anderen zu erfüllen?

Die Gewaltfreie Kommunikation wurde von Marshall B. Rosenberg begründet und wird in allen  Teilen der Welt in Paarbeziehungen, Familien, Schulen, Firmen, Gefängnissen und Krisengebieten eingesetzt, um Konflikte zu lösen. Ziel ist es, Strukturen aufzubauen, in denen Menschen zu einem empathischen Umgang miteinander finden und dadurch gemeinsam eine Welt erschaffen können, in der sie leben wollen. Marius Windt studiert Philosophie und Germanistik in Berlin und befindet sich in Ausbildung zum zertifizierten Trainer für Gewaltfreie Kommunikation.

19./20.01 in Leipzig (12,50€ Unkostenbeitrag für die Räumlichkeiten)
Mehr Informationen und Anmeldung unter windtspiel@googlemail.com

// Podiumsdiskussion zum Sächsischen Hochschul“Freiheits“Gesetz

-->Am 12. Dezember um 19 Uhr könnt ihr euch freuen, alle eure parteiverbundenen Hochschulgruppen
auf einem Podium zu sehen. Im NSG Raum 420 werden sie über folgendes Thema debatieren.
Leipziger Hochschulgruppen diskutieren: Sind Sachsens Hochschulen frei?

//Lust die Proben zu HOLD SOMEONE LIABLE im Lofft anzusehen?

Schon jetzt erlaubt euch Stephan Thiel, die Entwicklung seines Stückes zu verfolgen. Am 07. Dezember könnt ihr um 20 Uhr den „Erstentwurf“ (inklusive Sektempfang) sehen. Als Studenten seid ihr für 4€ bei der Rohfassung dabei.

Das „Endergebnis“ kommt am 24. Januar 2013 zur Premiere.

Nähere Informationen und den einfachsten Weg zur Kartenreservierung findet ihr hier: http://lofft.de/web/programm.php?nr=500
oder telefonisch: 0341.35595510.