Neues vom Gender-Kritik-Team:

"Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde, Kollegen, Kommilitonen und Mitstreiter_innen,


wir freuen uns, Sie/euch heute auf die 7. Gender-Kritik  Veranstaltungsreihe des Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung  der Universität Leipzig aufmerksam zu machen.


Die kooperative Reihe steht im Sommersemester 2013 unter dem Motto  "Queer/Feministische Kunst in Leipzig" und veranstaltet dazu u.a. eine  Kunstausstellung im Hörsaalgebäude am Neuen Universitätscampus am  Augustusplatz, eine Bühnenvorstellung im LOFFT, eine Bestandsaufnahme  Queer/Feministischen Kinos in der Schaubühne Lindenfels und einen  Literatur-Workshop im MONAliesA e.V.

Im Foyer der Etagen des Hörsaalgebäudes werden vom 25. April bis zum  10. Mai Fotoreproduktionen "wundersamer" Keramiken, Pastelle und  weitere Bildarbeiten Leipziger Künstlerinnen zu sehen sein, die sich  mit Geschlechterverhältnissen in der bildenden und darstellenden Kunst  genderkritisch befassen und ihre Auseinandersetzungen bildhaft  wiedergeben.
Unter dem Titel KUNST, DIE [F.] veranstalten wir in diesem  Zusammenhang eine Live-Performance und eine Podiumsdiskussion, die  Kontroversen um geschlechtliche Konnotationen von Kunstformen  aufgreifen möchte.

Zur Ausstellungseröffnung unter der Schirmherrschaft von Dr. Barbara  Höll (Die Linke) laden wir für Donnerstag, den 25. April um 19.00 Uhr  in Hörsaal 10 des Hörsaalgebäudes ein.

Über die nachfolgenden Termine, die bis in den Juli reichen,  informieren wir Sie/Euch rechtzeitig und möchten heute ebenfalls auf  den Auftakt zur Leipziger Gender-Kritik aufmerksam machen, der bereits  am nächsten Donnerstag, den 18. April, 19.00 Uhr in Hörsaal 5 zur  Vorstellung des Programms und als inhaltlicher Input  queer/feministischer Potenziale stattfinden wird.

Wir senden Ihnen/Euch das erste Veransatltungsplakat hiermit zu und  freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme an unseren Veranstaltungen, die  auch in diesem Jahr in ehrenamtlicher Unterstützung durch  (ERASMUS-)Studierende und Promovierende organisiert werden.

Die Reihe wird in Zusammenarbeit mit dem Referat für Gleichstellung  und Lebensweisenpolitik des StuRa Leipzig umgesetzt und von der  Vereinigung von Förderern und Freunden der Universität e.V.  mitfinanziert.


Mit freundlichen Grüßen,

Das Team der Gender-Kritik

Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung
der Universität Leipzig
Ritterstraße 9-13, 3. OG
Raum 301
04109 Leipzig
Tel: 0341/ 9737353"

Keine Kommentare: