Stadt Politik

12.4.2013, 19:00, Galeria KUB, 
Rosa Luxemburg Stiftung

Podiumsgespräch, Diskussion und Raum zum Netzwerken mit

Die Stadt Leipzig sieht sich derzeit einem neuen (medialen) Hype ausgesetzt. Es werden die «Hipness» einzelner Stadtteile und die Freiräume durch Leerstand angepriesen. In einigen Vierteln spricht man allerdings bereits von Gentrifizierung, d.h. Verdrängung durch Aufwertung und auch die ersten Stigmatisierungen von Künstler*innen und Zugezogenen greifen Raum. 

Über die Konsequenzen der Aufwertung und Mietpreissteigerungen für die in Leipzig recht große Gruppe der ALG-II-Bezieher*innen oder Niedriglöhner*innen spricht kaum jemand. Die Herausforderungen in den diversen Stadtvierteln sind darüber hinaus sehr verschieden und vielfältig. Ausgehend von einer politischen Situationsbeschreibung in der Stadt Leipzig wollen wir aktuelle Trends der Stadtentwicklung und die Möglichkeiten von parlamentarischer und außerparlamentarischer Stadtpolitik diskutieren. Linke, alternative (Organisierungs-)Ideen und Politikansätze aus Städten wie Hamburg, Berlin oder aus einem internationalen Kontext sollen hierbei ebenso zum Tragen kommen wie der Austausch zwischen Akteur*innen aus den verschiedenen Städten.

Infos unter:  http://www.rosalux.de/event/48242/stadt-politik.html

Keine Kommentare: