»Va‘, pensiero, sull‘ali dorate«? – Studentischer Vortragsnachmittag zu Giuseppe Verdis Nabucco

Sonntag, d. 27. Januar 2013, 14h00-16h30
Institut für Theaterwissenschaft, Hörsaal

Ritterstr. 16, 04109 Leipzig

2013 jährt sich der Geburtstag des italienischen Opernkomponisten Giuseppe Verdi zum 200. Mal. Aus diesem Anlass haben sich Studierende der Theaterwissenschaft ein Semester lang mit seinem Frühwerk Nabucco auseinandergesetzt, dessen unzählige Male adaptierter Gefangenenchor nicht nur Opernfreunden ein Begriff ist: »Va‘, pensiero, sull‘ali dorate« [evtl. übersetzen?] gilt auch heute noch als heimliche Hymne Italiens, ja Verdi selbst wurde Mitte des 19. Jahrhunderts zur Ikone des »Risorgimento«, der Bewegung für einen unabhängigen italienischen Nationalstaat stilisiert.
Doch welche Stellung kommt Verdi in dieser politischen Bewegung tatsächlich zu? Und was gibt es in seiner Oper Nabucco über den Gefangenenchor hinaus zu entdecken? Fragen wie diesen sind die Studierenden in ihren Vorträgen nachgegangen und haben ein abwechslungsreiches Programm erstellt über Verdi und das Risorgimento, politische oder religionsgeschichtliche Hintergründe, musikalische und theatrale Traditionen, auf denen Nabucco beruht, Motive wie Rache oder Wahn und nicht zuletzt über Verdis Verhältnis zu seinem vermeintlichen Antipoden Richard Wagner, dem anderen großen Jubilar des Jahres 2013.

Zu dem kostenfreien Vortragsnachmittag inkl. »Pausengastronomie« laden wir alle Interessierte recht herzlich ein.
Im Anschluss findet in der Oper Leipzig um 18h00 eine Aufführung von Verdis Nabucco in der Regie von Dietrich Hilsdorf statt, die Stückeinführung beginnt um 17h15.
Liebe Studies!

Hier kommen zu Beginn der Woche ein paar wundervolle, wichtige und neue Infos!!!

// Die Fachschaftsratswahlen liegen erfolgreich hinter uns! In diesem Jahr hat es die Theaterwissenschaft auf 25,7 % Wahlbeteiligung geschafft. Das offizielle Ergebnis wird bekanntgegeben, sobald die Anfachtungsfrist am 28.01. abgelaufen ist!

// Neues aus den Cammerspielen für Februar!
--> Elisa Jentschs Erfolgs-Inszenierung SHOPPEN & FICKEN von Mark Ravenhill wird als Wiederaufnahme wieder ins Programm genommen. Im Februar kommt wieder die Vollversion von SHOPPEN & FICKEN auf die Bühne.

Im CammerConcerts-Reihe werden neben der großartigen DOC FOSTER BAND den Ausnahmemusiker Jérôme von den TWO WOODEN STONES begrüßt.

FETTE MÄNNER IM ROCK (von Nicky Silver) heißt das Stück, das von Lisa Günther (die im letzen Jahr bei uns bei "Der Zementgarten" mit Regie führte) inszeniert wird und Ende Januar im Lofft am Lindenauer Markt Premiere feiert.

„Rotkohl und Raucherbein – Lieder über das Wesentliche“ heißt das Solo-Programm von Klavier-Gesangs-Entertainer EKKY MEISTER (u.a. academixer, Dark Suns, Thomas Kantor), der uns ebenfalls im Februar beehrt.

Die an Schlagkraft immernoch weiter zulegenden Reihen: "STEGREIFFÄLLE" – das Improformat vom KNALLTHEATER um Larsen Sechert- brandneue interaktive Zurücklehn-Show "KRIMI-WG" und natürlich der Publikums-Dauerbrenner "VIERVOLT – die Improshow", die sich gleich Anfang des Monats auch noch mit USCHIS ERBEN im Spinnwerk anlegen müssen...

//Die Mensa Liebigstraße ist massiv bedroht und steht kurz vor dem aus! Komm bei uns im Institut vorbei, oder im FSR-Büro, um die Petition gegen die Schließung der Mensa zu unterzeichnen!

Mit besten Grüßen
Dein FSR TW!
Liebe Studies,
zum Anfang der Woche kommen hier ein paar wundervolle Informationen!!!

// FSR-WAHLEN !!!! 15.01.-17.01. immer 09:30-15:30 Uhr auf dem Flur des Theaterwissenschaftlichen Instituts, Ritterstraße 16!!!!
--> Wir brauchen alle Eure Stimmen, um den neuen FSR zu wählen!
Außerdem brauchen wir eure Unterstützung als Wahlhelfer, falls ihr Lust und Zeit habt das Whallokal für ein paar Stunden zu betreuen, dann tragt euch bitte hier ein:
http://www.doodle.com/k468ta5ztxrqxynt

//Einladung zur Podiumsdiskussion "Ämter ohne Macht? Wie wichtig sind Kommunalwahlen?"
Am 27. Januar 2013 wird in Leipzig ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Aber sind Kommunalwahlen überhaupt politisch bedeutsam?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich eine öffentliche Podiumsdiskussion, die das Institut für Politikwissenschaft der Universität Leipzig in Kooperation mit dem Sächsischen Kompetenzzentrum Landes- und Kommunalpolitik e.V. veranstaltet. Sie findet am 21.1.2013 um 19 Uhr in der Bibliotheca Albertina statt.

//Freitag, 25. Januar 2013, 11.15 Uhr
Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig

Akademie-Kolloquium
Edition der Briefe Robert und Clara Schumanns

Vorträge
Dr. Annegret Rosenmüller
„So sind hier die kunstsinnigsten Leute diese Nichtmusiker …“ – Robert und Clara Schumanns Freundschaft mit den Malerfamilien Bendemann und Hübner

Dr. Klaus Martin Kopitz
Der Berliner Dichter Louis Napoléon du Rieux und das geheime Programm von Schumanns „Märchenbildern“ op. 113
Mit anschließender Diskussion.
Interessenten sind herzlich willkommen.

Mit den besten Grüßen
Euer
Fachschaftsrat Theaterwissenschaft

Liebe Studies!

Hier kommen auch nochmal wundervolle neue Infos!

// ERASMUSPLÄTZE FÜR 2013/2014!!!
Du möchtest in Athen, Barcelona, Bern, Bologna, Paris, Rom oder Wien ein Auslandsemester machen?! Dann melde dich doch demnächst bei Frau Darian oder deinem Fachschaftsrat.
Es gibt wieder neue Plätze!

// ARTiLEIPZIG sucht ab sofort Redakteure!
Theater// ArtiLeipzig legt seinen Schwerpunkt auf die vielfältige Freie Theaterszene in Leipzig. Ziel ist es, Plattform und Diskursforum für die Freie Theaterszene zu entwickeln.
Literatur// Die Literaturredaktion wird sich der bunten Literaturszene Leipzigs zu wenden und von neuen Literaturformaten, sehenswerten Lesungen, jungen Autoren und aktuellen Büchern berichten.
Kunst// In wechselnden Reihen will die Kunstredaktion ausgewählte Beiträge aus der vielgestaltigen Leipziger Kunst-Szene liefern. Es erwarten Euch Einblicke in Orte künstlerischen Geschehens und Ausblicke auf Künstler und ihre Arbeiten.
Musik// Die Leipziger Musikszene ist so vielgestaltig wie unübersichtlich. Die Musikredaktion will den Dschungel lichten und Spotlights auf die diversen Musikformationen und -stile werfen.
---------
INTERESSE??? Dann maile an redaktion-leipzig@artiberlin.de

//TERMINE WESTFLÜGEL IM FEBRUAR

Der Freischütz
31.01.               20h00

01.02.               20h00

02.02.               20h00
Die Königin der Warme Farben
16.02.               20h00 

17.02.               17h00

// Und es gibt neues aus der Schaubühne!
Am Donnerstag, 10. Januar, beginnt die „WerkSCHAU“, eine
Kinosonderreihe in Erinnerung an drei umfangreiche Retrospektiven der letzten Jahre, die sich je einem italienischen Regiesseur widmeten. Im Rahmen dieser wird nun jeweils ein Kernstück der Stilentwicklung der Regisseure präsentiert: „La Strada“ von Federico Fellini, „Medea“ von Pier Paolo Pasolini und „Die Nacht“ von Michelangelo Antonioni.Den Beginn der WerkSCHAU macht Fellinis „La Strada-Das Lied von der
Straße“ am Donnerstag, 10. Januar bis Samstag, 12. Januar, jeweils 19.00
Uhr.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schaubuehne.com.
Frohes neues Jahr liebe Studies! Und hier kommen auch schon ein paar wichtige Infos!!!

// Blocktutorium zum Thema „Wissenschaftliches Arbeiten für ausländische Studierende“

Das Tutorium richtet sich sowohl an Austauschstudenten als auch an grundständige Studierende aus dem Ausland, die eine Hausarbeit verfassen müssen. Es wird auf Deutsch gehalten, Fragen können aber auch auf Englisch, Chinesisch oder Arabisch gestellt werden. Die Tutoren/Buddys stehen ausländischen Studierenden auch darüber hinaus unter der genannten Mailadresse für Fragen und Unterstützung zur Verfügung.
Anmeldung sind per Mail bis 14. Januar unter auslandsstudium-gko@uni-leipzig.de möglich.

// Arbeitskreis STUDIEREN MIT KIND

Hintergrund
für die Gründung des AK ist, sich optimaler für die Belange Studierender mit
Kind einzusetzen. Dies gelingt unserer Meinung nach am Besten, wenn die
Interessenvertreter (StuRa, FSRs, ProRat, Studentische Eltern Leipzig
e.V.)zum Austausch an einen gemeinsamen Tisch kommen, um die Probleme an den
verschiedenen Fakultäten zu erörtern, nach Lösungen zu suchen und vor allem
die Studierenden gezielter anzusprechen. Die Treffen sollen jeden zweiten Mittwoch im Monat um 16 Uhr stattfinden.
Sollte das bei zu vielen nicht realisierbar sein, kann der Termin noch
angepasst werden.

Der erste Termin ist für den 16.01.2013 16 Uhr festgelegt, Treffpunkt
Ziegenledersaal im Stura der Uni. Bei diesem Treffen soll eine kurze
Evaluierung stattfinden und der weitere Verlauf vorgestellt werden. Eure
Anwesenheit ist daher sehr wichtig!
Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit an uns wenden!

Einen angenehmen Einstieg ins neue Jahr wünscht euer FSR!
P.s: RÜCKMELDUNG FÜRS SOMMERSEMESTER NICHT VERGESSEN!!!