PROBLEME BEI DER HAUSARBEIT?

Bis zur vorlesungsfreien Zeit, in der die Hausarbeiten normalerweise geschrieben werden, ist es zugegebenermaßen noch eine Weile hin - doch das sollte man zu seinem Vorteil nutzen!

"Workshop:
Wissenschaftliches Schreiben
In diesem Workshop geht es darum, wie Sie wissenschaftliche Texte planen und schreiben und auch, wie Sie schwierige Situationen im Schreibprozess bewältigen können. Zu den Themen gehören:
- Der Schreibprozess/ Schritte der Textproduktion
- Kriterien für Wissenschaftlichkeit
- Die Struktur wissenschaftlicher Texte
- Thema eingrenzen, Fragestellung entwickeln
- Literatur auswählen und bearbeiten
- Material strukturieren, Gliederung erstellen
- Formulieren, ohne zu blockieren
- Verständlich und in gutem Deutsch schreiben
- Erstfassung überarbeiten
- Das Projekt im Blick behalten, realistisch planen
- Kreative Schreib- und Strukturierungstechniken
Wann: Termine der Tagesworkshops: jeweils 9:00 – 18:00 Uhr
Dienstag, 29.10.2013
Freitag, 01.11.2013
Mittwoch, 06.11.2013
Montag, 11.11.2013
Donnerstag, 14.11.2013
Mittwoch, 20.11.2013
Montag, 25.11.2013
Freitag, 06.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Donnerstag, 20.02.2014
In den Semesterferien werden Nachkurse für die TeilnehmerInnen angeboten; die Termine werden in
den Sitzungen bekannt gegeben.
Wo: Bitte bei der Anmeldung erfragen.
Wie: Mit vielen Übungen (bitte Papier und Stift oder Laptop
mitbringen)
Von wem: Dr. Bärbel Teubert
Kosten: 2,50 € Unkostenbeitrag
Auf Wunsch umfassendes Kursmaterial als Buch (9 €)
Anmeldung: bei Dr. Bärbel Teubert
E-Mail: b.teubert@schreibzentrum-leipzig.de"

NEUES FUR DEINEN KALENDER

heißer Theatertipp! Einige Studierende und Dozierende der Theaterwissenschaften sind hier auch auf der Bühne am Start, also schwingt die Hufe!


AUSTAUSCH


"Liebe Studierende,
die Ausschreibung für unsere Partnerunis weltweit – zusätzlich zu ERASMUS – ist wieder aktuell:
Studierende aller Fächer (mit wenigen Einschränkungen) können sich für diese Austauschplätze bewerben.
Es geht um das akademische Jahr 2014/15 – die Studierenden werden für das Wintersemester 2014/15 UND für das Sommersemester 2015 nominiert.
Frist für die Bewerbung ist der 30.11.2013.
Ich möchte alle Interessierten auch ganz herzlich zu meiner Informationsveranstaltung am 21.10.2013, von 16 bis 18 Uhr, im HS 8 Campus Augustusplatz einladen.
Beste Grüße
Jane Moros"
 

THEATERTOUR - PHASE 2

Liebe TheatertouristInnen!

Schön, dass wieder so viele dabei sind!!
Für "Songs for Alice" am Samstag seid bitte bis spätestens 
19:45 
im
Westflügel Lindenfels
um die reservierten Karten (Stichwort Fachschaftsrat Theaterwissenschaft Julia Hagen) für 
6 Euro 
zu erwerben.

Zu erreichen ganz einfach wieder mit der 14 ab Hauptbahnhof in Richtung Plagwitz und an der Haltestelle Karl Heine / Merseburger aussteigen. Man erkennt die Schaubühne Lindenfels gut von außen (großes rotes Gebäude mit breite Treppe, Außensitz zum Essen und Trinken direkt an der Straße und ein riesiges Ziffernblatt auf dem Dach). Einfach links am Gebäude vorbei, dann sieht man den Westflügel schon.
Die hauseigene Bar froelich&herrlich ist wie gesagt einen Besuch wert, also kommt gerne etwas früher oder bleibt noch ein bisschen länger, um ein Weinchen oder Ähnliches in gemütlichem Ambiente zu genießen.
Kleiner Insidertipp: Wem es im Westflügel so gut gefällt wie mir, der kann eine Mail an service@westfluegel.de schreiben und nach dem Link für den Arbeitsplan fragen. Wenn man sich dort einträgt, betreut man ehrenamtlich einen Abend lang die Bar und ist für das Kartenkontrollieren zuständig und darf sich als Gegenleistung die Vorstellung kostenlos anschauen.

Falls ihr noch von Leuten wisst, die auch gerne kommen würden, aber aus welchen Gründen auch immer keine Mail erhalten oder sich nicht gemeldet haben - es gibt sicher noch Restkarten an der Abendkasse, die eine Stunde vor Vorstellungsbeginn (also um 19 Uhr) öffnet! Spread the word und so.

Ich selbst werde nicht da sein, Miri und Lena sind aber vor Ort und freuen sich schon auf euch!!
Alles Liebe und einen angenehmen Abend
(kick-off-Veranstaltung vom Studentenclub des Theaters der Jungen Welt am Lindenauer Markt um 18 Uhr!)
Julia

PS: Falls passionierte Fans unserer Theatertour unter euch sind, lasst es uns wissen. Gerne organisieren wir auch während des Semesters solche Veranstaltungen für euch. Es geht ja nicht nur um's Theaterschauen (wir wissen, dass ihr das auch alleine könnt), sondern vorallem auch über den Austausch eines gemeinsam erlebten Abends und das Vernetzen der Studierenden. Bis jetzt bestand dazu immer nur am Anfang des ersten Semesters Interesse, deshalb ist vorerst nicht noch mehr geplant.



THEATER MACHEN

Das neue Semester hat begonnen und die neue Spielzeit sowieso! Dank Leipzigs großer Theaterszene habt ihr auch dieses Jahr wieder viele Möglichkeiten, euch auszuprobieren und einzubringen!

Zum Beispiel bei den Werkstattmachern im LOFFT läuft die Bewerbungsfrist nur noch wenige Tage. Bis zum 20. Oktober könnt ihr noch euer Regiekonzept einreichen, also ran an die Tastatur:
"Das Werkstattprogramm am LOFFT-DAS THEATER bietet eine Plattform, um Neues, Unfertiges und Experimentelles zu wagen und testen. In Zusammenarbeit mit dem LOFFT versteht sich der Werkstattmacher e.V. dabei als Partner und Unterstützer von jungen Leipzigern Kunst- und Kulturschaffenden. Dies sowohl in inhaltlicher, konzeptioneller Hinsicht als auch bei der praktischen Umsetzung. So wird die Verantwortung für eine Produktion – Konzeption, Probenarbeit, technische Umsetzung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – gemeinsam getragen. Dabei werden die Rechte für Tantiemen und Musik, Requisiten und Kosten für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit durch die Werkstattmacher abgesichert sein. Die Projekte finden einmal im Monat auf der Werkstattbühne des LOFFT statt. Im Vordergrund muss nicht die abgeschlossene Arbeit stehen, sondern durchaus der Labor- und Experimentcharakter einer Produktion."

Wer lieber auf der Bühne statt hinter dem Regiepult steht, hat natürlich auch jede Menge Chancen! Sowohl bei den oben genannten Werkstattproduktionen des LOFFTs als auch an Theatern wie den cammerspielen, dem Neuen Schauspiel (bitte nicht zu verwechseln mit dem Schauspiel Leipzig!), dem Theatrium Grünau oder dem Studentenclub des Theaters der Jungen Welt (DIE ÜBRIGENS HEUTE ABEND UM 18 UHR EINE EINSTIEGSVERANSTALTUNG ANBIETEN) kann man sich ordentlich austoben. Es werden immer wieder junge SchauspielerInnen, AustatterInnen, MusikerInnen oder Schreiberlinge gesucht. Wir versuchen euch so gut wie möglich auf dem Laufenden zu halten, was Castings angeht - haltet Augen und Ohren offen, an den Pinnwänden auf dem Flur des Instituts gibt es immer wieder Aushänge und auch die Internetseiten der Theater können Auskunft geben.
Fügt uns bei Facebook hinzu (fsr Theaterwissenschaft Uni Leipzig), auf unserer Seite werden auch immer Angebote (auch für spezielle Aktionen für Eintrittskarten aber auch Sachen wie Performances, Demos, etc) gepostet!

Für Workshops, Stellenangebote und Praktika checkt unsere Kategorie Praktika/Infos/Sonstiges.
Wenn euch Veranstaltungsreihen des Gleichstellungsbüros, Arbeitskreise des Stura oder andere Geschenhnisse in der Hochschulpolitik interessieren, schaut bei der Kategorie Politik vorbei.


THEATERTOUR

Ersteinmal heißen wir alle Erstis herzlich willkommen!!! 


Wir hoffen, ihr habt euch schon ein bisschen in Leipzig eingelebt und seid bereit für ein Semester voller neuer Eindrücke! Termine zu öffentlichen Sitzungen und Sprechstunden werden sobald wie möglich hier, bei Facebook und per Newsletter veröffentlicht.



Auch dieses Jahr gibt es zum Wintersemesterauftakt statt einer Kneipen- eine Theatertour, die am 10. Oktober mit MONSTER TRUCK - WHO'S THERE, einer Installation/Performance in der Residenz des Schauspiel Leipzigs beginnt.


Hier die wichtigsten Informationen zu unserem gemeinsamen Theaterbesuch:
Es handelt sich bei der Performance um eine Art Installation. Das bedeutet, es gibt gestaffelten Einlass - die Zuschauer werden einzeln im Abstand von 3 Minuten in den Saal gelassen! Kommt also
zwischen 8 und 9 
zur
Residenz
(mit der 14 zum Beispiel vom Hauptbahnhof aus bis Plagwitz. Die alte Baumwollspinnerei (riesiges Backsteingebäude), in der sich die Residenz befident, ist direkt um die Ecke der Haltestelle).
Je früher ihr da seid, desto früher werdet ihr reingelassen - es kann aber auch passieren, dass ihr ein bisschen warten müsst.
Die Theaterkasse öffnet um 19:30 (ihr müsst aber wie oben schon erklärt nicht so früh da sein) und gegen Vorlage eures Studentenausweises bekommt dort jeder von euch für
6 Euro
eine Karte (reserviert auf Theaterwissenschaften Leipzig), holt diese bitte selbst ab.

Ich bin auf jeden Fall da und werde versuchen, als erste anzukommen und mir als letzte die Performance anzusehen, sodass ich euch alle nach und nach in Empfang nehmen kann.

Wir freuen uns sehr auf euch!!
Alles Liebe
Julia vom FSR