KULTUR-TIPPS FÜR HEUTE

DEMO-BERATUNG gegen Legida:

tauscht euch aus über eure Erfahrungen auf den Demos bisher, lasst uns reflektieren und beraten, wie mit den geplanten Legida-Märschen in den nächsten Wochen umgegangen werden soll. Um 16 Uhr in der Uni soll's losgehen, der Raum wird per Aushang am StuRa-Büro bekanntgegeben.


heute Abend haben wir zwei Schmankerl für euch:

zum Einen wird statt eines Rock'n'Roll-Abendes heute ein KINO ABEND IN DER TW veranstaltet.
Gezeigt wird "Mörderballaden", ein Ballett von Mario Schröder:


Foto: Andreas Birkigt
"Mord als schöne Kunst betrachtet: Da zitiert Mario Schröder aus einer Vorlesung von Thomas de Quincey, dem englischen Essayisten, um dem Tod ästhetische Seiten abzugewinnen. Und «Death is Not the End» heißt es gleich am Anfang in einem Song von Nick Cave aus dessen Konzeptalbum «Murder Ballads», die dem Leipziger Ballettchef als Vorlage dient. Während Isis Calil de Albuquerque vor einer Waldkulisse vorüber gleitet, scheint zunächst niemand ihre Beschaulichkeit zu stören. Doch hinter jedem Baum lauert der Tod. Je länger sich die Solistin im Dickicht der Bühne verstrickt, desto stärker sieht sie sich konfrontiert mit den eigenen Killerfantasien und denen der anderen." Quelle, Facebook-Veranstaltung



Im WESTFLÜGEL wartet heute "SONGS FOR ALICE" auf euch:



"Das eigenartige Weiße Kaninchen und die geheimnisvolle Grinsekatze, die fette Herzogin, der Eierkopf Humpty Dumpty und der sagenumwobene Jabberwock, der ausgestorbene Dodo oder die rauflustigen Zwillinge Tweedle Dee und Tweedle Dum - sie allesamt sind keine niedlichen Gestalten aus einer harmlosen Kindergeschichte, vielmehr wahnwitzige Vertreter einer skurrilen Logik der Absurdität und des untergründigen Begehrens. Der Mathematiker, Schriftsteller und Fotograf Lewis Carroll ersann sie zur Unterhaltung seiner kleinen Freundinnen und sammelte ihre Geschichte in den Bänden „Alice im Wunderland" und „Alice hinter den Spiegeln", die zum Klassiker der Weltliteratur wurden." Quelle

Keine Kommentare: